Altötting Sport TVA

TV 1864 Altötting e.V. – Kampfsport

Meine Heimat, meine Liebe, mein Verein

Geschichte

Seit 1979 ist unsere Abteilung im TV 1864 Altötting organisiert. Anfangs warben wir unter dem Namen Karate, verwirklichten uns aber sehr schnell als überaus erfolgreiche Kickboxabteilung mit über 400 Trainingsbegeisterten aus nah und fern. Anfängerkurse mit 140 (!) Personen beiderlei Geschlechts stellten uns damals vor gewaltige Probleme. Ab 1987 wurde beim TVA dann auch geboxt. Auslöser war der Trainerschein vom damaligen Abteilungsleiter Gerhard J. Walter, der zunächst zweigleisig den Sportbetrieb konsequent weiterlaufen ließ. Zu diesem Zeitpunkt wurde auch die sehr beliebte Damenboxgymnastik/Bodystyling mit über 100 aktiven Teilnehmerinnen kreiert, lange bevor kommerzielle Anbieter dieses Thema angingen. 1995 näherte man sich dann total dem Boxsport an, was aber dramatischen Mitgliederschwund zur Folge hatte und erst 2008 durch den inzwischen nicht mehr der Vorstandschaft angehörenden ehemaligen Gründer der Abteilung, Gerhard Johannes Walter, wieder korrigiert wurde. Seitdem  wird die Abteilung wieder zweigleisig der Öffentlichkeit präsentiert, ab 2010 auch wieder auf Wettkampfebene bis zum heutigen Tag. Derzeit sind etwa 250 Mitglieder beim BLSV im Bayerischen-Amateur-Boxverband und bei der Bayerischen Amateur-Kickbox-Union gemeldet. Aktiv an Wettkämpfen beteiligen sich etwa 25 Buben, Mädchen, Männer und auch junge Damen. Mit 14 gültigen Trainerlizenzen belegen wir in Sachen Ausbildung einen Spitzenplatz in Bayern. Bis 1995 waren wir im Kickboxen mit tonangebend in ganz Bayern. 1996-1998 waren wir im Jugend-/Juniorenbereich das erfolgreichste Boxenteam ganz Süddeutschlands, damals kam auch die erste Bayerische Meisterin aus unseren Reihen. 1999 stellten wir den erfolgreichsten Boxer in ganz Bayern und 2000 waren wir der einzige bayerische Boxverein, der in der Oberliga agierte und sich der Übermacht aus der ehemaligen DDR entgegenstemmte. Kürzlich: 2007 brachten wir das einzigartige Kunststück fertig und entführten gleich zwei Deutsche Meistertitel nach Altötting. Mit dem neuen Sportzentrum „Box-Gym“ im ehemaligen „Möbel-Bauer-Areal“ setzte sich die Abteilung unter Federführung des seit 2004 verantwortlichen Abteilungsleiters Paul Gut ein unvergängliches Denkmal, dessen Sicherstellung und Weiterleben wieder den bewährten, altgedienten Händen Gerhard Johannes Walter obliegt, der seit 2009 den extra gegründeten Förderverein dazu vorsteht.

Wir danken der Stadt Altötting für ihre Unterstützung:

 

Wappen der Stadt Altötting

 

Sowie unseren vier Gold Partnern:
Logo Sparkasse AÖ MÜ Logo Siebzehnrübl Logo Meine VRBank Logo Geiselberger

 

Und dem Bronze-Partner:

 

Logo Allianz MühlenbergerLogo Allianz Mühlenberger