Altötting Sport TVA

TV 1864 Altötting e.V. – Kampfsport

Meine Heimat, meine Liebe, mein Verein

Mega-Kampfsportwochenende am 22./23.10.2016

| Keine Kommentare

TVA feiert tollen Erfolg beim Mega-Kampfsportwochenende

Kickboxer mit beachtlicher Leistungsbilanz – Boxer steuern drei Siege bei

Es war eine Megaveranstaltung und eine Meisterleistung des gastgebenden TV 1864 Altötting. Die verantwortlich zeichnenden Kickboxer und Boxer der TVA-Kampfsportabteilung hatten sich mächtig ins Zeug gelegt um am Samstag die Bavarian Open im Kickboxen mit 389 Nennungen und am Sonntag die Boxnachwuchsveranstaltung mit 23 Kämpfen reibungslos durchführen zu können. Insbesondere das Kickboxturnier hatte eine Dimension die nahe an der Machbarkeitsgrenze lag, zumal hier immerhin mit Kroatien, der Tschechei, Österreich und Deutschland gleich vier Nationen am Start waren.

Begeistert zeigte sich Frontman Gerhard Johannes Walter von der Leistung des Altöttinger Teams. „Wir haben in zwei Dimensionen Tolles geleistet, zum einen hat das Organisationsteam in Sachen sozialer Kompetenz wegweisend agiert und auch die sportlichen Leistungen können sich sehen lassen.“  Mit Katharina Langlechner (Leichtkontakt weib

Langlechner TVA Altötting Kickboxen

Katharina Langlechner (links) bei ihrem Gesamtsieg im Leichtkontakt der Juniorinnen bis 60 kg mit starker Leistung.

l. Junioren bis 60 kg Newcomer) und Patrick Willems (K1 Herren Newcomer bis 86 kg) holten sich die Hausherren zwei erste Plätze, Eugen Ill (Leichtkontakt Junioren bis 63 kg) und Renato Szücs (Leichtkontakt Junioren bis 74 kg) wurden Vizemeister bei der Meisterschaft und Toni Wist steuerte bei den Herren im Leichtkontatk bis 86 kg einen dritten Meisterschaftsplatz bei. In der gleichen Klasse belegte Nikita Tscherneshenko den fünften Rang. Robert Langlechner konnte gleich zwei Erfolge feiern. Im Vollkontakt belegte er Rang zwei bei den Newcomern bis 81 kg der Herren und im Leichtkontakt bis 79 kg wurde er Vierter bei den Newcomern der Herren. Armand Szücs steuerte einen dritten Platz beim Leichtkontakt der Jugend B bis 37 kg bei und Artur Sakaloich erkämpfte sich den dritten Platz im Leichtkontakt der Herren bei den Newcomern bis 69 kg. Für Eugen Ill war im Vollkontakt leider kein passender Gegner zu finden. Dramatisch und unübersichtlich wurde es beim Finalkampf von Eugen Ill, der nicht ganz nachvollziehbar beim Leichtkontakt wegen angeblich zu harter Technik disqualifiziert wurde. Die Problematik dabei liegt auf der Hand, denn auf den verschiedenen Wettkampfflächen agieren verschiedene Kampfrichter, die wiederum eine völlig verschiedene Auffassung von der Schlaghärte vertreten.

 

 

Am Sonntag, beim Boxen des Nachwuchses, klappte ebenfalls alles vorzüglich. In 23 Kämpfen maßen sich dabei

Max Maier Boxen TVA Altötting

Der Schiedsrichter ruft die Boxer(Maier und Mieling) zum Kampf: für Max Maier vom TVA in blau war es seine erste Erwachsenenwertung

Kontrahenten aus ganz Bayern. Die Altöttinger waren mit drei Kämpfern vertreten.

Azami Sed Akbar (Jugend Bantamgewicht bis 56 kg) besiegte den Landauer Feroz Hidary eindeutig nach Punkten in drei Runden. Fabian Weindl gab dem Brucker Arnis Kukalaj bei den Junioren bis 63 kg Weltergewicht das Nachsehen und Aushängeschild Max Maier setzte sich gegen Jan Miehling vom BC Landau durch. Allen drei TVA-Boxern konnte man sehr zur Freude aller Verantwortlichen nachhaltigen Siegeswillen und perfekte technische Umsetzung attestieren. Wie bei den Kickboxern am Vortag gab es auch beim Boxen fast ausschließlich zufriedene Gesichter und eine geschlossene Mannschaftsleistung.

 

 

 

Max Maier Boxen TVA Altötting

Der Deutsche Jugendmeister des vergangenen Jahres(blau) behielt nicht nur am Ende die Oberhand

 

Schüler:
32 kg:
Kremer (Landshut) n.P. über Häßlein (Forchheim)
40 kg: Ibragimov Islam (Waldkraiburg) n.P. über Agaev (Braunau/A)
46 kg: Hoti (HS Rosenheim) n.P. über Oswald (Hausham)

Kadetten:
40 kg:
Ibragimov Eddi n.P. über Troshkov (Traunstein)
59 kg: Paruszweski (Cukur München) n.P. über Kremnev (Mühldorf)
68 kg: Hildebrand (Landau) n.P. über Radionov (Waldkraiburg)

Junioren:
57 kg:
Miller (PSV Augsburg) n.P. über Sadoyan (HS Rosenheim)
63 kg: Weindl (Altötting) n.P. über Kukalaj (Fürstenfeldbruck)
66 kg: Harutunyan (Forchheim) n.P. über Sünbüle (Fürstenfeldbruck)

Jugend:
56 kg:
Azami (Altötting) n.P. über Feroz (Landau)
60 kg: Mohabathy (Pfarrkirchen) n.P. über Arabzadah (Fürstenfeldbruck)
69 kg: Sechser (Waldkraiburg) n.P. über Hashemi (PSV Augsburg)
69 kg: Nouri (Waldkraiburg) n.P. über Amiri (Mühldorf)

Männer:
64 kg:
Bessmel (Cukur München) n.P. über Ziegleder (Kirchseeon)
64 kg: Toliopoulos (Viking) n.P. über Kießlich (Traunstein)
64 kg: Mohammadi Ahmad (Peißenberg) n.P. über Alganzin (Waldkraiburg)
69 kg: Schenk (Schrobenhausen) n.P. über Biro (Landau)
69 kg: Habibi (Landau) n.P. über Mir Afghan (Cukur München)
75 kg: Bekmirzaev (ESC München) n.P. über Buresin (Hausham)
75 kg: Mohammadi Nawied (Peißenberg) n.P. über Ghorbani (Cukur München)
91 kg: Gröger (BC Straubing) TKO.2.R. über Marek (Baunau/A)
91 kg: Maier (Altötting) n.P. über Miehling (Landau)
+91 kg: Chmielewski (Geretsried) n.P. über Gödl (PSV Augsburg)

 

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Wir danken der Stadt Altötting für ihre Unterstützung:

 

Wappen der Stadt Altötting

 

Sowie unseren vier Gold Partnern:
Logo Sparkasse AÖ MÜ Logo Siebzehnrübl Logo Meine VRBank Logo Geiselberger

 

Und dem Bronze-Partner:

 

Logo Allianz MühlenbergerLogo Allianz Mühlenberger